Tony Reeves

FAKTENCHECK DURCH

Piet Hellemans, DVM
Tierarzt & Tierärztlicher Berater

Husten ist ein häufiges Problem bei Katzen. Auch wenn es den Anschein macht, dass es lediglich darum geht Schleim auszuscheiden, so gibt es doch viele mögliche Gründe, warum deine Katze hustet.

Wann sollte dir der Husten deiner Katze zu denken geben? Wann solltest du einen Tierarzt aufsuchen?

Wenn deine Katze über einen längeren Zeitraum hustet, ist es wichtig, die Ursache zu ermitteln und gegebenenfalls einen Tierarzt aufzusuchen. Während die meisten Fälle von Katzenhusten gutartig sind und keine Behandlung erfordern, gibt es einige wenige Erkrankungen, die ernst und möglicherweise lebensbedrohlich sein können.

Um sicherzustellen, dass deine Katze die richtige Behandlung erhält, ist es wichtig zu wissen, wann du dir wegen des Hustens deiner Katze Sorgen machen müssen. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf einige der häufigsten Ursachen für Katzenhusten und darauf, wann du einen Tierarzt aufsuchen solltest.

Lass uns beginnen.

Was sind die am meisten verbreiteten Gründe für Katzenhusten?

Katzen sind berüchtigt für ihr „rebellisches“ Katzenverhalten. Sie ignorieren oft Befehle und genießen es, Dinge nach ihren eigenen Vorstellungen zu tun. Aber es gibt eine Sache, die Katzenbesitzer nur zu gut kennen: Husten.

Husten ist ein häufiges Problem bei Katzen und kann verschiedene Ursachen haben, z. B. Allergien, Infektionen und sogar Krebs. Wenn deine Katze hustet, ist es wichtig, dass du sie zum Tierarzt bringst, damit sie richtig diagnostiziert und behandelt werden kann.

Nordic Oil
Play. Relax. Repeat.

Sagen Sie Hallo zu NatuPet

Produkte speziell entwickelt für Hunde und Katzen, damit auch sie von CBD profitieren können. Denn nicht nur wir Menschen sollten uns wohl fühlen.

82787C01-82C1-48EF-8A46-BFB0759ED992 A N O R D I C O I L C O M P A N Y

Die häufigsten Ursachen für Husten bei Katzen sind:

  • Allergien
  • Asthma
  • Infektion der oberen Atemwege (URTI)
  • Erbrechen eines Fremdkörpers
  • Herzwürmer bei der Katze
  • Lungentumore

Schätzungen gehen davon aus, dass zwischen 3% und 14% der Besuche beim Tierarzt auf Husten oder andere Atemwegserkrankungen zurückzuführen sind. In einer Studie von PetPlace gaben 86% der Katzenbesitzer an, dass ihre Katze innerhalb des letzten Jahres gehustet hat.

Welche Katzenrassen sind am ehesten von Husten betroffen?

Nachstehend einige Katzenrassen, die am ehesten von Husten betroffen sind:

  • Siamkatze
  • Himalayan Katze
  • Perserkatze
  • Burma-Katze
  • Russisch Blau Katze
  • Britische Kurzhaar Katze

Was ist zu erwarten, wenn der Husten durch eine Katzenallergie verursacht wird?

Eine Allergie – dabei handelt es sich um die häufigste Ursache für Husten bei einer Katze. Katzenallergien können durch Katzenspeichel, -urin und -hautschuppen verursacht werden. Zu den Symptomen von Katzenallergien gehören Atemprobleme, Niesen und tränende Augen. Husten ist einfach die Art und Weise, wie der Körper Katzenspeichel, Katzenurin und Hautschuppen loswerden will. Wenn du befürchtest, dass deine Katze eine Allergie hat, sprich in jedem Fall mit dem Tierarzt deines Vertrauens.

Ein Gespräch mit den Tierarzt kann dir dabei helfen herauszufinden, was die Ursache für die Katzenallergie sein könnte und was getan werden kann, damit es deiner Katze besser geht.

Wann sollte man einen Tierarzt aufsuchen, wenn eine Katze hustet?

Wenn deine Katze hustet, solltest du dies zunächst einmal zur Kenntnis nehmen.

Wenn die Katze nur bei bestimmten Aktivitäten hustet, z.B. beim Spielen oder bei der Katzenpflege, besteht kein Grund zur Sorge.

Wenn die Katze jedoch schon länger als ein paar Tage hustet und/oder andere abnormale Verhaltensweisen wie Appetitlosigkeit und Lethargie zeigt, ist es an der Zeit, den Tierarzt aufzusuchen.

Wie wird der Husten einer Katze behandelt?

Die Behandlung des Hustens einer Katze kann verschiedene Maßnahmen umfassen. Der erste Schritt besteht darin, die Ursache für den Husten der Katze zu ermitteln, denn die Behandlung hängt von dieser Information ab. Einer Katze mit einer Infektion der Atemwege können beispielsweise Antibiotika verschrieben werden.

Manche Hustenarten können mit natürlichen, entzündungshemmenden Nahrungsergänzungsmitteln leicht gelindert werden.

Wenn der Husten deiner Katze länger als einen Tag anhält oder sich nach einer anfänglichen Besserung verschlimmert, solltest du sie unbedingt erneut zu einem Tierarzt bringen. Es könnte sich um etwas Ernsteres als eine Infektion der oberen Atemwege oder eine Allergie handeln, das eine medizinische Behandlung erfordert.

Achte auf signifikante Veränderungen in der Atmung oder im Hustenverhalten deiner Katze, nachdem sie sich von ihrer anfänglichen Krankheit erholt hat. Bei einer Katze mit Asthma besteht zum Beispiel die Gefahr eines Asthmaanfalls.

Welche Hausmittel gibt es gegen Katzenhusten?

Einige Katzenbesitzer versuchen, ihrer Katze mit Hausmitteln gegen Husten zu helfen. Es ist wichtig, daran zu denken, dass viele dieser Mittel nicht durch Studien belegt sind und es möglich ist, dass sie deine Katze sogar kränker machen. Einige Beispiele für Hausmittel sind:

  • Dampfinhalation
  • Hühnersuppe
  • Wasserstoffsuperoxyd
  • Probiotika
  • Nahrungsergänzungsmittel mit natürlichen, entzündungshemmenden Inhaltsstoffen

Wie kannst du deine Katze gesund halten und das Risiko einer Atemwegsinfektion minimieren?

Katzen sind wunderbare Haustiere, aber ihre Besitzer müssen vorsichtig mit ihnen umgehen. Mit dem Atmungssystem der Katze kann vieles schief gehen. Es ist wichtig, dass du über Katzenhusten Bescheid weißt, damit du einschätzen kannst, wann ein Gang zum Tierarzt nötig ist.

Halte deine Katze im Haus und sorge dafür, dass sie immer frisches Wasser, Katzenfutter und Katzenspielzeug zur Verfügung hat. Es ist auch wichtig, dass deine Katze einmal im Jahr zur Untersuchung beim Tierarzt gebracht wird.

Hustenanfälle kannst du vermeiden, indem du auch unnötigen Stress vermeidest.

Wenn du mehr als eine Katze hast, stelle sicher, dass sie jeweils ihr eigenes Revier und Spielzeug haben. So können sie miteinander spielen, ohne sich dabei in die Quere zu kommen. Katzen können nämlich nicht extrem gestresst sein, ohne dass sich dies auf ihre Gesundheit auswirkt.

Tierärzte können mit verschreibungspflichtigen Diäten und Atemtherapien helfen, eine Katze wieder auf den Weg der Gesundheit zu bringen. Eine Haustierversicherung ist ebenfalls eine gute Idee, da sie Katzenbesitzern eine finanzielle Entlastung bietet, falls sich etwas Ernstes entwickelt.

Fazit

Husten ist ein häufiges Problem bei Katzen, und es gibt viele mögliche Gründe, warum deine Katze hustet. Um sicherzustellen, dass deine Katze die richtige Behandlung erhält, musst du wissen, wann du dich um den Husten deiner Katze kümmern musst. Einige natürliche Nahrungsergänzungsmittel können helfen, den Husten deiner Katze zu lindern. Wende dich immer an einen Tierarzt, wenn du dir Sorgen um die Gesundheit deines Tieres machst oder die Gefahr besteht, dass es sich um eine ernsthafte Erkrankung handelt.

Author

David ist unser Experte für alles, was mit CBD und Ihren vierbeinigen Freunden zu tun hat. Tiere brauchen oft besondere Aufmerksamkeit und Pflege und das ist Davids Spezialität. Er ist allgemein ein Experte im Bereich CBD, also was auch immer Ihre Frage ist, David hilft Ihnen gerne weiter.

Write A Comment