CBD für Haustiere

CBD für Haustiere

NatuPet™ ist Teil der Nordic Oil Familie und bestrebt, qualitativ hochwertige und vielseitige CBD Produkte für deine Haustiere zu entwickeln. 

 

Wusstest du das?

Hunde können bis zu 100 Mimiken nachahmen, die meisten davon mit ihren Ohren. Die Hufen von Pferden bestehen aus demselben Protein wie menschliche Nägel und Haare. Katzen verbringen 70% ihres Lebens mit Schlafen.

Das sind nicht etwa nur ein paar interessante Fakten. Nimm dir einen Moment Zeit und denk darüber nach, wie gut du dein Haustier kennst. 

Haustiere geben uns Sicherheit. Durch sie lernen wir, einfühlsamer zu sein. Gerade wenn wir gestresst sind, tragen Haustiere zu einer sofortigen Verbesserung unserer Stimmung bei. Die Vorteile von Haustieren sind grenzenlos. 

Wir können ihnen dafür ein sicheres Zuhause, Gesundheit und viel Liebe zurückgeben.

Dieser Artikel möchte mögliche Fragen aufgreifen, die Tierbesitzer möglicherweise beschäftigen, wenn sie CBD für ihre Haustiere in Betracht ziehen.

Neuste Beiträge

Was ist CBD?

CBD steht für Cannabidiol. Es ist eine nicht-psychoaktiv wirkende Hauptkomponente in der Cannabispflanze. THC ist sein berühmt berüchtigter Bruder, der für seine psychoaktive Wirkung bekannt ist. Historische Quellen bestätigen, dass die Cannabispflanze und seine Nebenerzeugnisse für eine Vielzahl von Einsatzzwecken in verschiedenen Kulturen verwendet wurde.

Obwohl THC und CBD von derselben Pflanze abstammen, weisen sie doch unterschiedliche Profile auf. Wieso ist das so?

Die genetische Variation der Cannabispflanze ist ziemlich komplex, deshalb war lange Zeit auch eine Klassifizierung schwierig. Zum einfachen Verständnis: es gibt 3 Spezies – Cannabis Sativa, Indica und Ruderalis. Jede dieser Sorten enthält unterschiedliche chemische und genetische Zusammensetzungen.

Zum Beispiel gehört Hanf (auch bekannt unter dem Namen Industriehanf) der Cannabis Sativa Sorte an, die als landwirtschaftliche Nutzpflanze für ihre Samen, Fasern, Öle, Blätter und Blüten angebaut wird. Das vorherrschende Merkmal von Hanf sind seine hohen Anteile an CBD. Deshalb wird CBD aus Hanf gewonnen.

Lass uns unser bisheriges Verständnis von CBD ganz kurz zusammenfassen: CBD ist eine nicht-psychoaktive Verbindung, die vorrangig in der Hanfpflanze der Sorte Cannabis Sativa vorkommt.

Aus was besteht das Endocannabinoidsystem? Ist es ein eigenes Organ?

Endocannabinoide, Rezeptoren und Enzyme formen zusammen das ECS.

Endocannabinoide sind Moleküle, die natürlich im menschlichen Körper (endogen) produziert werden. Diese ähneln den Cannabinoiden in der Cannabispflanze.

Die Rezeptoren des ECS befinden sich im Nerven- und Immunsystem. Enzyme regulieren die Geschwindigkeit, mit der die chemischen Reaktionen im Körper stattfinden.

Wie wird Tieren CBD gegeben?

Das richtige Produkt mit der richtigen Konzentration für dein Haustier zu finden, scheint erst einmal kein großes Problem darzustellen. Online gibt es eine überwältigende Auswahl an Produkten. Dennoch gibt es einiges zu beachten.

Du solltest bei der Wahl des richtigen Produkts immer die Größe deines Tieres beachten. Außerdem solltest du eine klare Vorstellung davon haben, was du durch die Verabreichung von CBD erreichen willst.

Zum Beispiel

  • zeigte eine Studie, dass CBD Öle am besten über die Schleimhäute im Mundbereich aufgenommen werden – also über die Schleimhäute selbst, das Zahnfleisch, die Innenseite der Lippen und die Zunge. Außerdem kann die Dosierung je nach Größe des Tieres angepasst werden und auch ins Futter gemischt, z. B. ins Nassfutter.
  • Weiche Kaustangen oder harte Leckerchen sind die einfachste Form der Verabreichung. Dennoch musst du auf die Dosierung Acht geben.

Jedes CBD Produkt hat also seine Vor- und Nachteile. Nachdem du deinem Tier CBD gegeben hast, solltest du außerdem seine Reaktion genau beobachten.

Nachstehend sind einige CBD Produkte aufgelistet, die du für dein Haustier verwenden kannst:

  • CBD Öl für Haustiere
  • Tinkturen
  • Salben
  • Balsam
  • Mikroverkapselte Ölperlen
  • CBD Granulat und Pulver
  • CBD Leckerbissen
  • CBD Zahnsticks
  • Kaustangen

Unterschiedliche Konzentrationen von CBD Öl für Haustiere je nach Größe des Tieres

Von der Maus bis zum Elefanten, Menschen halten Haustiere gerne in allen möglichen Größen. Entsprechend der Größe eines Tieres muss die Dosierung eines Mittels, wenn dieses den Verdauungstrakt passiert, entsprechend erhöht und angepasst werden. Große Tiere haben eine langsamere Stoffwechselrate.

Ein Elefant z. B. verbraucht oder generiert pro Gramm gerechnet weniger Energie als eine Maus. Demnach hat der Elefant einen vergleichsweise niedrigeren Energieverbrauch.

Die Dosierung ist der Schlüssel zum Erfolg, auch bei der Verabreichung von CBD oder Cannabis-basierten Produkten. Neben der Dosierung solltest du auch noch folgende Aspekte berücksichtigen:

  • Die Konzentration des CBD-Produkts
  • Größe und Gewicht des Tieres

Beachte, dass diese beiden Aspekte miteinander verknüpft sind.

Können Menschen CBD Öl für Haustiere einnehmen?

CBD Öl für Menschen und Tiere ist nicht das gleiche. Obwohl der CBD Extrakt bei beiden Produkten aus Hanf gewonnen wird, gibt es doch noch einiges mehr darüber zu wissen:

Für beide Produkte gibt es länderspezifische Regelungen für die korrekte Etikettierung von CBD Produkten für Mensch und Tier.

Das Etikett muss Informationen zu Nettogewicht, der Menge an CBD pro Portion, Zutaten, Herstellungsweise und ein Ablaufdatum enthalten.

CBD Produkte für Haustiere sind tierfreundlich im Geschmack. Beispielsweise ist CBD Öl für Hunde mit Huhn oder Rind aromatisiert, CBD Öl für Katzen mit Fisch und Kaustangen sind mit Multivitaminen angereichert.

CBD Produkte für Haustiere sollten im Gegensatz zu den Produkten für den menschlichen Verzehr keine zugesetzten Terpene enthalten.

Anwendungszweck und Größe des Tieres sind zwei Faktoren, die du bei der Wahl der richtigen Konzentration des CBD-Öls berücksichtigen musst. Menschen können höhere Konzentrationen vertragen, dies trifft jedoch nicht zwangsweise auch auf Haustiere zu.

CBD Produkte für Tiere sollten frei von Zucker, künstlichen Geschmacksverstärkern und Schadstoffen sein.

Was halten Tierärzte von der Verabreichung von CBD bei Haustieren?

Heutzutage probieren Haustierbesitzer proaktiv neue Ansätze zur Behandlung ihres Gefährten aus. Zwei Gründe könnten dafür ausschlaggebend sein.

  • Die Zunahme des Angebots an CBD-basierten Produkten auf dem Markt
  • Pharmazeutika und Nahrungsergänzungsmittel, Förderung und Sponsoring von mehr Studien, die sich auf die klinische Wirksamkeit von Produkten auf Cannabisbasis konzentrieren

Es gibt eine gesteigerte Nachfrage von Tierbesitzern bei Tierärzten, CBD Produkte zu befürworten und zu empfehlen. Tierärzte halten langsam Schritt und arbeiten an verschiedenen Möglichkeiten, CBD neben anderen Therapieansätzen einzusetzen. Dennoch sind Veterinärmediziner noch skeptisch, da es bisher dazu nur wenige veröffentlichte Doppelblindstudien dazu gibt.

Sollte der Tierarzt deines Vertrauens also nur zögerlich über dieses Thema sprechen, dann sprech ihn gerne direkt von dir aus darauf an.

Worauf du bei CBD Öl achten solltest: die besten CBD Öle für Haustiere

Prüfung – Tests von Drittanbietern und Qualitätskontrollen von Laboren zeichnen gute Produkte aus.

Anbau – biologisch angebauter Hanf und gute landwirtschaftliche Anbaumethoden.

Etikettierung – Alle Inhaltsstoffe und Zutaten bei Cannabisprodukten sollten, neben Dosierungshinweisen, auf dem Produktetikett und in Marketingmaterial vermerkt sein.

Konzentration – Die Konzentration von CBD pro Milligramm pro Dosierungseinheit muss ersichtlich sein, damit Kunden das richtige Produkt für ihr Haustier wählen können.

Schadstoffe – Produkte auf Cannabisbasis sollten frei von Boden-, Pestizid- und mikrobiologischen Verunreinigungen sein. Das Zertifikat zur Schwermetallprüfung gewährleistet saubere und sichere Produkte für Haustiere.

Solltest du noch weitere Fragen haben, dann schreib uns gerne und bleib auf unseren Social Media Plattformen mit uns in Kontakt!